Samstag, 28. Juli 2007

Libori 2007 - Opening

Ein großes Fest für Stadt und Land,

für Christen und für Heiden

ist nach Liborius benannt

und ehrt sein Tun und Leiden.

Mit Glauben und mit Fröhlichkeit

begeht man, worum weit und breit

die Fremden sie beneiden.


Der goldne Schrein verlässt die Gruft,

Libori Bein und Schädel,

verehrt mit Lied und Weihrauchduft,

mit Pracht und Pfauenwedel.

So segnet er, die ihm vertraun,

die Alten, Jungen, Männer, Fraun,

die Buben und die Mädel.


Und keiner kann ihm widerstehn,

wie skeptisch er auch wäre.

Der Festglanz, den die Augen sehn,

bedeutet Gottes Ehre.

Ja selbst das Kirmeskarussell

strahlt von Libori Glauben hell -

sonst wär`s nur Lärm und Leere.


Peter Gerloff

1 Kommentar:

beetle hat gesagt…

Wunderschön Bild,I danke dir sehr für deine wundershön photo von Dom,entschuldigung,habe ich gerade zeit zu bedanken,hoffentlich nicht zu spät

Related Posts with Thumbnails